24.05.2107
Landwirte laden ein zum Frühstück

 

In diesem Jahr laden acht Höfe im Landkreis Vechta wieder ein zum Frühstück. Die Familien beteiligen sich an der Aktion „Frühstück sucht Gast“, die zum zweiten Mal bei uns im Landkreis vom Kreislandfrauenverband und Kreislandvolkverband veranstaltet wird.

„Viele Menschen, auch bei uns im Landkreis, wissen nicht mehr, wie es auf einem Bauernhof zugeht. Die Kluft zwischen Verbrauchern und Landwirten ist in den letzten Jahren nicht kleiner geworden. Das merkt man auch an den teilweise heftigen Diskussionen um die Zukunft der Landwirtschaft.“ sagte Silvia Breher, Kreisgeschäftsführerin des Kreislandvolkverbands Vechta e.V. „Deshalb haben wir uns entschieden wieder an der Aktion teilzunehmen und Höfe hier in der Region für Verbraucher zu öffnen“ pflichtet ihr Anneliese Möhlmann, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbands Vechta e.V. bei.

Die Aktion „Frühstück sucht Gast“ entstand in Ostfriesland auf Initiative der dortigen Landfrauen und hat sich dort mittlerweile fest etabliert. Am zweiten Juli (Sonntag) ist es auch bei uns im Kreis wieder soweit und von 10 bis 13 Uhr öffnen acht Betriebe ihre Pforten für Besucher. „Die Hoftore werden dabei nicht nur für ein Frühstück, sondern auch für eine Hofführung geöffnet.“ sagt Anneliese Möhlmann. „Dabei sind von den Besuchern auch kritische Nachfragen ausdrücklich gewollt“ ergänzt Silvia Breher, „ die Familien zeigen ihre Höfe und erklären wie Landwirtschaft heutzutage wirklich ist. Sie zeigen, dass hinter jedem Hof eine Familie steht.“ Unentwegt öffnen könne man die Betriebe aber nicht. „Wir haben nämlich Hygienevorschriften. Daher müssen sich die Besucher darauf einstellen, dass sie einen Schutzanzug tragen müssen, wenn sie in den Stall zu Rind Schwein und Co gehen.“ erläutert Möhlmann.

Vor der Hofführung wird es auf den Höfen ein reichhaltiges Frühstück geben, das auf jedem Hof individuell zubereitet wird und von Rühreiern, Bacon, Käse und Schinken über selbstgemachte Marmeladen bis hin zu frisch gebackenem Brot und Säften reichen wird. „Wir wollen, dass der Verbraucher auch einen Bezug zu unseren Lebensmitteln bekommt.“ sagt Möhlmann.

Um den Gästen einen möglichsten umfassenden Eindruck von den Höfen zu ermöglichen, wurde die Besucherzahl beschränkt. Die Betriebe nehmen zwischen 10 und 25 Besuchern an. „So können wir gewährleisten, dass auch wirklich jeder Besucher einen intensiven Einblick in die tägliche Arbeit bekommt.“ begründet Breher diesen Schritt. Ausgeschlossen von der Aktion seien aber Verwandte, Nachbarn und andere Landwirte. „Diese Gruppen kennen die Landwirtschaft gut. Unsere Aktion richtet sich an Verbraucher, die sonst nicht mit der Landwirtschaft in Kontakt kommen, daher diese Beschränkung.“

 

Anmeldungen unter 04441 / 9237115

Den Flyer mit den teilnehmenden Betrieben gibt es hier

 

von links: Vorsitzende der Kreislandfrauen Vechta Anneliese Möhlmann, Margret Meyer, Reinhard Evers, Annette Evers, Frauke Mennenga-Otte, Thomas Nordhus, Christine Nordhus, Bernhard Beimforde Ursula Frilling, Anne Frilling und Kreisgeschäftsführerin Silvia Breher