19.09.2017
Weihbischof Theising zu Gast beim Kreislandvolkverband

Pressemitteilung des KLV Vechta

 

Einen ganz besonderen Gast konnte der Kreislandvolkverband Vechta auf seiner letzten Sitzung des Gesamtvorstandes, dem neben dem geschäftsführenden Vorstand auch die Vertreter der Ortsverbände und weiterer landwirtschaftlicher Organisationen angehören, begrüßen, nämlich den bischöflich-münsterschen Offizial Weihbischof Wilfried Theising. Gemeinsam diskutierte man fast zwei Stunden über aktuelle landwirtschaftliche und auch kirchliche Themen. Weibischof Theising, der selbst von einem landwirtschaftlichen Betrieb stammt, wollte von den Landwirten ganz genau wissen, wo denn der Schuh drückt, besonders interessierte ihn das Verhältnis der Landwirte zu ihren örtlichen Kirchgemeinden. Die Landwirte wiederum interessierte natürlich die Einstellung von Weihbischof Theising zur Landwirtschaft, gerade in Südoldenburg. Hier gab es für beide Seiten gute Nachrichten. Viele Landwirte sind engagiert in den örtlichen Gemeinden und Weihbischof Theising fand für die Arbeit der Landwirte lobende Worte. Auch über Aspekte der Entwicklungshilfe auf der südlichen Welthalbkugel wurde in der Runde diskutiert. Als kleines Dankeschön erhielt Weihbischof Theising vom Kreislandvolkverband einen Gutschein für eine Hofbesichtigung mit dem Verein Ruba e.V., damit er aus erster Hand sieht, wie Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und Universität in unserer Region erfolgreich Bildungsarbeit für Schulen und Kindergärten betreiben.

 

Weihbischof Wilfried Theising und Kreisvorsitzender Norbert Meyer