• Karten werden neu gemischt
    Landtag Das Ergebnis dieser Landtagswahl hat es in sich: Die SPD schnitt besser ab als vor viereinhalb Jahren, verliert aber ihren grünen Koalitionspartner. Damit wäre jetzt der Weg frei für einen Wechsel in der Agrarpolitik.
  • Deutlich mehr Betriebe dabei
    Tierwohl Für die Teilnahme an der zweiten Programmphase der Initiative Tierwohl haben sich 4.157 Betriebe mit über 26 Millionen Schweinen registriert. Damit werden zwischen 2018 und 2020 für fast doppelt so viele Schweine Tierwohlmaßnahmen umgesetzt wie bisher. Über 23 % der Tiere in Deutschland werden damit aus Schweinemastbetrieben kommen, die an der Initiative Tierwohl teilnehmen.
  • Diese Landwirte gestalten die Zukunft
    CeresAward Drei Landwirte aus Niedersachsen hatten in der Nacht der Landwirtschaft allen Grund zu feiern. Sie haben die Jury überzeugt und sich den CeresAward gesichert. Es gab aber noch mehr Kompetenz aus Niedersachsen.
  • Heizen mit Holz wird komfortabler
    L P D - Mit einem Raummeter trockenem Buchenholz werden 210 Liter Heizöl eingespart, die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen überzeugt immer mehr Eigenheimbesitzer von der Investition in eine Holzheizanlage, schreibt der Landvolk-Pressedienst.
  • Niedersachsen-Meute feiert 150 Jahre
    L P D - Herbstzeit ist in Niedersachsen auch Jagdzeit, dazu zählt nach Mitteilung des Landvolk Pressedienstes selbstverständlich auch die Schleppjagd mit der Niedersachsen-Meute. In diesem Jahr feiert sie ihr 150-jähriges Jubiläum.
  • Ein Agrarlehrpfad entseht aus guter Teamarbeit
    L P D - Zum Ortsbild des Braunschweiger Stadtteils Marscherode gehören die landwirtschaftlichen Betriebe und die von Äckern und Wiesen geprägte Umgebung, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Aber was machen die Bauern eigentlich auf den Feldern? Was bauen sie dort warum an, und welche landwirtschaftlichen Besonderheiten prägen die Region?
  • Herausforderungen für Spargelprofis
    L P D - Was genau Guerilla-Marketing, moderner Ladenbau und der innere Schweinehund mit dem niedersächsischen Spargelanbau gemeinsam haben, erschließt sich nicht auf den ersten Blick.
  • L P D - Niedersachsens Landvolkpräsident Werner Hilse übermittelt allen gewählten Abgeordneten des zukünftigen Niedersächsischen Landtages seinen herzlichen Glückwunsch und wünscht ihnen viel Erfolg in der parlamentarischen Arbeit.
  • Für die Landwirtschaft bleibt weniger Platz
    L P D - Um ein Prozent ist der Anteil der Landwirtschaftsfläche in Niedersachsen seit 2015 auf aktuell 59 Prozent gesunken, berichtet der Landvolk-Pressedienst. 2005 waren mit 4,76 Mio. Hektar noch 61 Prozent der Gesamtfläche Niedersachsen Landwirtschaftsfläche.
  • 455 Hektar Grünkohl wecken Heimatgefühle
    L P D - Mehr als 20.000 Hektar werden in Niedersachsen für den Gemüseanbau genutzt. Auf 455 Hektar davon wächst Heimatgefühl, Tradition und auch ein wenig „Spleen“ mit, schreibt der Landvolk-Pressedienst.
  • Wie viele Daten braucht der Bauern?
    L P D - Die Möglichkeiten, die die Digitalisierung den Landwirten eröffnet, sind gigantisch. Ob im Stall oder auf dem Acker, es können Stickstoffgehalte, Ertragspotenzial und vieles mehr ebenso problemlos erfasst werden.
  • Verbände: "Stärken Sie das Land mit Ihrer Stimme!"
    Wahlaufruf Die Spitzen von 17 verschiedenen Verbänden im ländlichen Raum rufen ihre Mitglieder gemeinsam auf, an der Landtagswahl am 15. Oktober teilzunehmen. „Stärken Sie den ländlichen Raum durch Ihre Stimme: Gehen Sie wählen!“, lautet die Empfehlung des Bündnisses, das rund 700.000 Akteure vertritt.
  • Einsatz der Erzeuger ist stets gleich hoch
    Viel Gutes im Glas – mit dieser positiven Botschaft fasst die Stiftung Warentest zusammen, was sie bei der Untersuchung von Konsummilch festgestellt hat. Im Oktoberheft der Zeitschrift „test“ ging es um die Qualität von Vollmilch unterschiedlicher Molkereien.
  • Milchmarkt bleibt weiter unstet
    L P D - Die deutschen Milcherzeuger dürfen sich zurzeit auf der Gewinnerseite fühlen, aber sie müssen die Zeichen des Marktes sehr genau beobachten. Aktuell wurde der Aufwärtstrend bei den Preisen bei einigen Produkten gestoppt, die Milchanlieferung dagegen liegt trotz eines saisonal üblichen Rückganges über dem Vorjahresniveau.
  • Herzhafte Wildgerichte wärmen an kalten Tagen
    L P D - Zu den Feiertagen wird die Nachfrage nach heimischem Wildfleisch wieder besonders hoch sein, der Festtagsbraten sollte deshalb rechtzeitig beim Wildtierhalter in der Region vorbestellt werden, um später nicht das Nachsehen zu haben.