Tour de Flur in Dinklage-Bünne

Tour de Flur in Dinklage-Bünne

Gemeinsam mit dem Ortslandvolkverein Dinkage und der Tourist-Info Nordkreis Vechta lädt der Kreislandvolkverband Vechta dazu ein, unsere Kulturlandschaft und die heimische Landwirtschaft auf der Fahrradroute “Tour de Flur” zu entdecken. In diesem Jahr macht die “Tour de Flur” in Dinklage Halt. Start und Ziel der ca. 26 km langen Radtour durch die Dinklager Bauerschaften ist der Landgasthof Meyer-Bünne (Badberger Straße 29). Von dort heißt es in die Pedale treten, durch abwechslungsreiche Landschaften in Bünne, Wulfenau und Höne zu radeln. Unterwegs lernen Sie an 12 Stationen die Landwirtschaft dieser Region besser kennen. Sie erfahren, wie aus Wind Energie erzeugt wird, was auf den Feldern wächst, wie die Ernte verwendet wird, warum Landwirte auf den Feldern arbeiten und wie sie es tun. Sie werden über das wichtigste Kapital der Landwirtschaft informiert – den Boden. Eine Grundwassermessstelle erläutert das Messnetzwerk und die gemeinsamen Bemühungen zum Grundwasserschutz von Landwirten und Landkreis.

Die Dorfgemeinschaft “Bünne erleben” bereichert die diesjährige Tour zum Jubiläumsjahr “1150 Jahre Bünne” mit einem Preisausschreiben. Auf den Schildern der einzelnen Stationen sind Buchstaben versteckt, die zusammengenommen ein zwölfstelliges Lösungswort ergeben. Zu gewinnen gibt es viele regionale Preise von Bünner Firmen. Mitmachen lohnt sich!

Die “Tour de Flur” 2022 kann auf eigene Faust erfahren werden, Gruppen können aber auch gerne eine geführte Tour zu einem Wunschtermin bei der Tourist-Info buchen. Außerdem gibt es eine Reihe öffentlicher geführter Radtouren an den folgenden Terminen:

21.05.2022 (Samstag); 22.05.2022, 12.06.2022, 10.07.2022, 31.07.2022, 14.08.2022 (jeweils Sonntag) sowie 17.09.2022 (Samstag)

Alle geführten Radtouren starten um 14 Uhr beim Landgasthof Meyer-Bünne und werden von Gästeführer Martin Glandorf oder Gästeführerin Susanne Mischke begleitet. Die Kosten betragen 5 € pro Person (Kinder unter 12 Jahren kostenfrei). Anmelden können Sie sich bei der Tourist-Info Nordkreis Vechta.

 

Hier gelangen Sie zum Informationsflyer der diesjährigen Tour de Flur in Dinklage-Bünne.

Wirtschaftsdüngermeldungen: Noch bis 22. Mai sanktionsfrei Unstimmigkeiten korrigieren

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt bekannt, dass wer vor dem 23.05.2022 seine Meldungen nochmal auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft, Beanstandungen bei der behördlichen Prüfung und Geldbußen noch vermeiden kann.

Meldepflichtig sind alle Abgeber und Aufnehmer von Wirtschaftsdüngern bzw. Gärresten, die pro Kalenderjahr in Summe mehr als 200 Tonnen abgeben, aufnehmen bzw. aus anderen Bundesländern oder Staaten importieren.

Am 23. Mai wird mit Hilfe des „behördlichen Meldungsabgleichs“ geprüft, ob es für jede Lieferung aus dem 2. Halbjahr 2021 eine gleichlautende Abgabe- bzw. Aufnahmemeldung gibt. Fehlt die Meldung des Abgebers oder des Aufnehmers erhält der Betroffene ein Anschreiben mit einer Anhörung zu dieser Ordnungswidrigkeit.

Im Meldeprogramm steht den Betrieben der Meldungsabgleich zur Überprüfung der eigenen Meldungen zur Verfügung und kann jederzeit nach der Anmeldung mit der Hauptbetriebsnummer aufgerufen werden. Zusätzlich wird der Abgleich für das aktuelle und die vorhergehenden Jahre einmal in der Woche programmseitig für alle Betriebe durchgeführt. Bei Unstimmigkeiten erhält der Anwender nach der Anmeldung im Programm einen Hinweis im Hauptmenü. (Webcode 01040582 auf www.duengebehoerde-niedersachsen.de)

In diesem Zusammenhang weist die Landwirtschaftskammer auf die Möglichkeit hin, sich nach dem wöchentlichen Abgleich per Email über Unstimmigkeiten informieren zu lassen. So können Meldefehler leichter korrigiert werden. Mehr dazu unter Webcode 01040581 auf der Seite der Düngebörde (www.duengebehoerde-niedersachsen.de)

Kundgebung für “aktives Wolfsmanagment”

Kundgebung für “aktives Wolfsmanagment”

anlässlich der bundesweiten Umweltminister-Konferenz in Wilhelmshaven

Wann: Donnerstag, den 12. Mai 2022 in der Zeit von 09:00-11:30 Uhr

Wo: Vor dem Atlantic Hotel in Wilhelmshaven, Jadeallee 50 in 26382 Wilhelmshaven

Ein „Aktives Wolfsmanagement“ ist für die Zukunft der Weidetierhaltung auch in unserer Region von elementarer Bedeutung. In den vergangenen Jahren mussten zu viele Tierhalter schmerzlich erfahren, was eine unkontrollierte Wiederansiedlung des Wolfes bedeutet. Daher wollen wir mit dem Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landvolkverbandes ein entsprechendes Forderungspapier am Rande der bundesweiten Umweltministerkonferenz offiziell übergeben. Das wollen wir als Landvolk mit möglichst vielen Landwirtinnen und Landwirten gemeinsam tun und freuen uns daher über jede Unterstützung und jeden, der den Weg nach Wilhelmshaven findet.

Da gleichzeitig Klimaaktivisten dort eine Kundgebung abhalten werden, die ebenfalls angemeldet wurde, ist vor Ort kein Platz für ein großes Trecker-Aufgebot am Vormittag.

Wir bedanken uns schon jetzt bei allen, die uns unterstützen wollen. Für Nachfragen steht Ihnen und Euch unser Pressereferent Christoph Friederich unter 04441 9237 116 zur Verfügung.

Endlich wieder Zukunftstag

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte der Zukunftstag zum ersten Mal wieder stattfinden. Überall im Land Niedersachsen kamen viele interessierte Kinder auf Bauernhöfe, um Landwirtschaft hautnah zu erleben. So auch hier im Landkreis Vechta, wo nicht wenige Betriebe ihre Pforten öffneten. Auf dem Hof Reinke in Holtrup waren gleich zwei neugierige Kinder zu Gast. Marta Brockmann und Ronja Rauert wohnen in Vechta und besuchen normalerweise die 5. Klasse des Gymnasium Antonianum in Vechta. Heute helfen sie mit auf dem Hof von Familie Reinke. Zusammen mit Landwirt Georg Reinke jun. versorgten sie gleich morgens die Rinder des Betriebes mit Futter und kontrollierten, ob auch alle Tiere zum fressen gekommen waren. Beide halfen mit Feuereifer dabei, die Tiere zu versorgen und halfen den ganzen Vormittag bei allen anstehenden Arbeiten auf dem Hof fleißig mit.

 

Die beiden hatten dabei sichtlich Spaß und genossen die Abwechslung an der frischen Luft sehr. Georg Reinke meinte hierzu: „Ich freue mich immer sehr über ehrliches Interesse an der Landwirtschaft und ihren Zusammenhängen, wenn ich dazu noch zwei so fleißige Helferinnen bekomme, dann freue ich mich auch schon auf den nächsten Zukunftstag. Unser Hof ist auch im nächsten Jahr gerne wieder dabei.“

 

Neue Prüfkriterien für Lüftungen in Tierhaltungsanlagen

Neue Prüfkriterien für Lüftungen in Tierhaltungsanlagen

Das Veterinäramt des Landkreises Vechta informiert, dass der Prüfungsleitfaden für CC-Kontrollen um eine wichtige Neuerung ergänzt wurde. Demnach sollen bei Tierhaltungseinrichtungen, Ställe oder Stallabteile, für deren ausreichende Belüftung mehrere Lüfter notwending sind, die Alarmanlagen auch den Ausfall einzelner Lüfter melden. Ein Alarm, der erst bei Überschreitungen von Temperaturgrenzen auslöst ist nicht mehr CC-konform. Stellen Sie daher unbedingt sicher, dass Ihre Alarmkreisläufte schon beim Auslösen der Motorschutzschalter, welche die Lüfter absichern, eine Meldung abgeben.

 

 

Online-Veranstaltung: die neue GAP-Reform ab 2023

Online-Veranstaltung: die neue GAP-Reform ab 2023

Was kommt konkret auf uns Landwirte zu?

Freitag, 18. Februar 2022 um 10 Uhr über die Plattform ZOOM

 

Im nächsten Jahr startet die neue GAP-Förderperiode und damit kommen jede Menge neuer Regularien auf uns Landwirte zu. Strukturreferent Dr. Wilfried Steffens vom Landvolk Landesbauernverband Niedersachsen wird im Rahmen dieser Veranstaltung die Entwicklung der Direktzahlungen vorstellen. Außerdem wird er über die Einführung der neuen Ökoregeln sprechen und die neuen Konditionalitätsauflagen erläutern, die künftig Cross Compliance und Greening ersetzen sollen.

Wir laden alle unsere Mitglieder herzlich zu dieser pandemiebedingt Online stattfindenden Veranstaltung ein, die wir über ZOOM anbieten werden.

Nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an anmeldung@klv-vechta.de, senden wir Ihnen die Einwahldaten gerne zu.

 

 

Bestandene Ausbildungsprüfung und Dienstjubiläum

Bestandene Ausbildungsprüfung und Dienstjubiläum

Gleich zwei Anlässe gab es diese Woche für den Kreislandvolkverband Vechta e.V. zum Gratulieren:

Antonia Meyer, Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement in der Geschäftstelle, bestand ihre Abschlussprüfung nach einer verkürzten Ausbildungszeit. Sie begann ihre Ausbildung beim Kreislandvolkverband Vechta bereits im 2. Ausbildungsjahr und entschloss sich im letzten Sommer, ihre Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen. In der Zentrale der Geschäftsstelle wurde Antonia bereits in der Ausbildung eingesetzt und wird dort auch nach Ihrer Ausbildung für unsere Mitglieder & Mandanten weiterhin ein erster Anlaufpunkt sein.

v.l.: Geschäftsführer Dr. Friedrich Willms, Antonia Meyer, Steuerberater Sascha Schröer

 

Neben der Bestandenen Prüfung gab es noch einen weiteren feierlichen Moment beim Kreislandvolkverband diese Woche:

Seit dem 16.01.2022 ist Petra Siemer beim Kreislandvolkverband Vechta e.V. tätig. Zu diesem 20-jährige Dienstjubiläum gratulierte Steuerberater Sascha Schröer der Buchstellen-Mitarbeiterin, die auch schon für die Geschäftsstelle tätig war.

v.l.: Steuerberater Sascha Schröer und Petra Siemer

 

 

Online-Seminar: Aktuelle Tierseuchensituation

Online-Seminar: Aktuelle Tierseuchensituation (Vogelgrippe und ASP)

Die Landvolkdienste GmbH bieten gemeinsam mit dem Kreislandvolkverband Vechta e.V. am Mittwoch, den 19.01.2022 um 19 Uhr, ein kostenloses Online-Seminar zum aktuellen Tierseuchengeschehen (ASP und Vogelgrippe) an.

Moderiert vom Geschäftsführer der Landvolkdienste Heino Beewen werden die Referenten Jürgen Enneking von der Vereinigten Tierversicherung a.G. und die Geschäftsführerin der Niedersächsischen Tierseuchenkasse Dr. Ursula Gerdes berichten, was Tierhalterinnen und Tierhalter aus Sicht der Tierversicherungen zu beachten haben. Welche Schritte muss ein Betrieb unternommen haben, damit im Fall der Fälle, der hoffentlich nie eintritt, keine zusätzlichen Schwierigkeiten auftreten? Welche Vorsorgemaßnahmen sind besonders wichtig, welche Kleinigkeiten werden gerne vergessen, sind aber doch wichtiger als es auf den ersten Blick den Anschein hat? Hierauf werden die Referenten in lockerer Runde Antworten bieten.

Die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme kann HIER erfolgen.

Nach einer Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Bestätigung und in einer zweite Mail kurz vor der Veranstaltung die notwendigen Zugangsdaten.

 

 

Anmeldung Sachkundenachweis Pflanzenschutz

Anmeldungen zu den Online-Veranstaltungen anlässlich des Sachkundenachweis Pflanzenschutz

Jeder Teilnehmer muss mit seinem eigenen PC und mit einer eigenen E-Mail Adresse angemeldet werden und teilnehmen.

Für die Landwirtschaftskammer Niedersachsen Bezirksstelle Oldenburg-Süd finden die Termine am 01.02.2022, 03.02.2022, 08.02.2022 und 10.02.2022 statt.

Über diesen Link (hier) gelangen Sie zu der Übersicht aller Veranstaltungen der LWK Niedersachsen zum Thema Sachkundenachweis.

  • Bitte suchen Sie dort die Spalte “Bezirkstelle Oldenburg-Süd”
  • Wählen Sie in der mittleren Spalte den Termin aus, zu dem Sie sich anmelden möchten.
  • Dann öffnet sich der Inhalt der Veranstaltung und rechts finden Sie einen grünen Button “Online Anmelden”
  • Nach der Anmeldung bekommen Sie auf die von Ihnen angegeben E-Mail Adresse eine Bestätigungsmail, wo Sie UNBEDINGT zur vollständigen Anmeldung noch auf den Bestätigungslink klicken müssen. Erst dann ist Ihre Anmeldung vollständig abgeschlossen.

 

Technik-Ausstattung:

Für die Teilnahme benötigen Sie eine eigene E-Mail-Adresse. Über diese E-Mail-Adresse kann keine weitere Person teilnehmen.

Sie benötigen lediglich Lautsprecher am PC/Monitor oder einen Kopf-/Ohrhörer, aber keine Kamera und kein Mikrofon.

Als Browser geeignet sind Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari, jeweils in der aktuellen Version. Mit dem Internet Explorer von Microsoft können Sie nicht teilnehmen.

Trecker Wiehnacht ein voller Erfolg

Trecker Wiehnacht ein voller Erfolg

Video der Trecker Wiehnacht auf unserem Youtube-Kanal

Leuchtende Kinderaugen gab es am vergangenen Samstag in Damme. Der Kreislandvolkverband Vechta hatte zusammen mit dem Handels- und Gewerbeverein Damm und dem Restaurant Schomaker die Trecker Wiehnacht organisiert. Insgesamt bildeten 65 festlich geschmückte Traktren einen eindrucksvollen weihnachtkichen Koros in der Dammer Innenstadt.

Vor dem Umzug trefen sich die Fahrerinnen und Fahrer zum Trecker-Dinner to go am Restaurant Schomaker. Das Essen spendierten der Kreislandvolkverband Vechta und der Ortslandvolkverein Damme den Fahrerinnen und Fahrern. Frisch gestärkt ging es dann von Dümmerlohausen über Rüschendorf und Borringhausen zum Sammelpunkt an der Hunteburger Straße. Dort startete dann gegen halb fünf die Trecker-Wiehnacht. Bevor es aber los ging, wurden noch Aufnahmen vom NDR für “Trecker fahren dürfen das” gemacht.

In der Innenstadt waren die Straßen bereits weit im Voraus schon gut mit Zuschauern gefüllt. Viele hatten z.B. Glühwein o.ä. dabei, um die Zeit des wartens in der Kälte angenehmer zu gestalten. Gerade die kleinen Zuschauer konnten den Beginn der Parade kaum erwarten. Aber von den “Weihnachtstreckern” zeigten sie sich alle mehr als begeistert. unter lauten “Ahs”, “Ohs” und “Sehen die toll aus” wurden die Schlepperfahrer von den Straßenrändern emfangen. Viele Besucherinnen und Besucher verglichen die Atmosphäre mit dme Dammer Karneval. Der ein oder andere Fahrer berichtete auch von “Helau”-Rufen der Zuschauer.

Eine siebenköpfige Jury, bestehend aus dem Vorsitzenden des Kreislandvolkverbandes Johannes Wilking, Landrat Tobias Gerdesmeyer, stellv. Landrat Gerd Muhle, Bürgermeister Mike Otte, HGV-Vorstandsmitglied Holger Schaper, Heinrich Schoaker vom Restaurant Schomaker und Klaus-Peter Lammers von der Oldenburgischen Volkszeitung hatte die Aufgabe, die weihnachtlichsten drei Trecker zu prämieren.

1. Platz: Lars Meyer, Damme

2. Platz: Theresa Kruthaup und Carlos Steffehl, Damme

3. Platz: Heiner Osterhues, Damme

Diese durften sich über einen Gutschein freuen.

Zufrieden waren am Ende nicht nur die Zuschauer, sonder auch die Fahrerinnen und Fahrer. Immer wieder wurde die tolle Atmosphäre in der Stadt gelobt. alle wollen sie im nächsten Jahr erneut an den Start gehen und können die nächste Trecker Wiehnacht kaum erwarten. Deshalb ist auch für den Kreislandvolkverband schon jetzt klar “Das machen wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder”, wie der Vorsitzenden Johannes Wilking nach der Parade schon ankündigte.

Ein kurzes Video unserer Trecker Wiehnacht kann auf unserem Youtube Kanal angesehen werde, dazu klicken sie bitte hier

 

 

Ansprechpartnerin: Heike Rode (Tel. 04441/9237-115 oder Mail heike.rode@klv-vechta.de)

 

1 2 3 5